Begrifferklärungen / Glossar

 

logokleinDownline

Als Downline (in absteigender Linie) bezeichnet man alle von einem Vertriebspartner direkt angeworbene Vertriebspartner und die von denen geworbenen Partner (Baumstruktur).

logokleinFirstline

Die direkt unter Ihnen angeworbenen Vertriebspartner – in erster Linie Level 1

logokleinAktive Vertriebspartner

Repräsentanten eines MLM-Network Unternehmens, die innerhalb des letzten Abrechnungszeitraumes einen eigenen Umsatz tätigen konnten, der den Mindestumsatz überstieg. Zum Unterschied von passiven Vertriebspartnern, die im vergangenem Abrechnungszeitraum keinen eigenen Umsatz erzielen bzw. einen vorgegebenen Mindestumsatz nicht erreichen konnten.

logokleinDirektmarketing

Eine Vertriebsform, bei der Beratung und Verkauf in den Räumen des Kunden stattfinden. Die Direktverkäufer sind dabei – im Gegensatz zum MLM – fest angestellte Mitarbeiter der Unternehmen (z.B.: Avon) mit einem gültigen Arbeitsvertrag.

logokleinDistributor

Darunter versteht man die Vertriebspartner, Repräsentanten oder Händler genannten Partner eines MLM-Network Marketing Unternehmens. Sie sind keine Mitarbeiter des jeweiligen Unternehmens, sondern sind als selbstständige Verkaufsrepräsentanten tätig, die für ihre Tätigkeiten umsatzbezogene Provisionen erhalten.

logokleinDownline (Downliner)

Das Netzwerk alle Händler, die in der Hierarchie unter einem Distributor angesiedelt sind. Dazu gehören die Partner, die eine Person selbst angeworben hat und auch jene, die von dem von ihm angeworbenen Händler rekrutiert wurden, usw…

logokleinEbene/Level

Die Downline eines Repräsentanten ist in Ebenen, auch Level genannt, organisiert. Rekrutiert MLMer X den Y und den Z, so kommen diese in die 1. Ebene von X.Rekrutiert nun Y den Y1 und Y2, so sind diese die 1. Ebene von Y und gleichzeitig die 2. Ebene von X. Die übergeordneten “Sponsoren” X und Y profitieren in der Regel von den Verkäufen ihrer untergeordneten Ebenen. Der Vergütungsplan legt fest, über wie viele Ebenen Provisionen für den Umsatz der Downline bezahlt werden.

logokleinFrontend Loading

Bevorratung der Händler mit Produkten, um vorgegebene Verkaufsziele zu erreichen, die häufig mit dem Versprechen von Prämien und/oder einem höheren Level verbunden wird. Frontend Loading kann zu beträchtlichen finanziellen Verlusten führen, falls die geforderten Verkaufszahlen nicht erreicht werden. Dann sitzt der Partner auf unverkäuflichen Waren, die ihm als “Successkit”, “Officepackage”, “Starterpack”, “Dealerkit”, “Managerkit” o.ä. für eine Menge Geld verkauft wurden.

logokleinWelcome-Kit, Success-Kit, Business-Kit u.ä.

Ein Paket, das neue Repräsentanten zu einem festen Preis kaufen müssen. Es besteht meist aus Produktliteratur, Verkaufs-Hilfsmitteln, Preislisten, Auftrags- und Beitrittsformularen, Handbuch und Motivationsmaterial. Der tatsächliche Wert ist meist wesentlich geringer als der Preis.

logokleinMarketingplan

MLM Network Firmen verstehen unter Marketingplan einerseits die Darstellung ihres Vergütungs- und Auszahlungssystems, entsprechend der jeweiligen Karrierestufe eines Partners. Weiters enthält dieser Marketingplan die Beschreibungen der Preis- und Produkt-, der Distributions- und der Kommunikationspolitik des Unternehmens.

logokleinLeader

Mehr oder weniger der Inhaber / Gründer einer Downline, genauer übersetzt wäre er der Anführer und ist das Bindeglied in die gesamte Struktur. Aber auch derjenige, der bei einer Sub-Downline mit dem Anbieter als einziger direkt in Verbindung steht und die Downline steht autonom unter ihm als Sponsor. Somit eigentlich eine Doppelbezeichnung einer Person mit mehreren Funktionen, aber auch die sicherste und abwerbefreiste Variante.

logokleinMatrix

Mit so genannten Matrixplänen begrenzen MLM Network Marketing Firmen den Aufbau einer Downline sowohl in der Breite als auch in der Tiefe. So können z.B. bei einer 2er-Matrix nur 2 Rekruten in die 1. Ebene gesponsert werden, jeder weitere Rekrut wird auf einer freien Matrix-Position in der Tiefe darunter untergebracht. Ist die Matrix auch in der Tiefe gefüllt, so wird eine neue Matrix geöffnet. (Bei uns jedoch alles offen einstellbar)

logokleinPyramidensysteme

Illegale Vertriebssysteme. In Pyramidenorganisationen sind die Einkommen an der Spitze und die Profite der beteiligten Partner das Resultat von ununterbrochenem Zufluss neuer Leute an der Basis. Klingt vorallem für uninformierten Leute sehr attraktiv und entwicklungsfähig – solange bis alles einstürzt oder von den Behörden gestoppt wird.

logokleinProduktbasierte Pyramidensysteme

Neue Partner sind angehalten, Produkte zu kaufen, die sie dann (angeblich) mit Gewinn weiter verkaufen können. Die Gesetze gegen pyramidenartige Unternehmen fordern, dass ein MLM- Vertriebsplan ausschließlich Kommissionen für Einzelverkäufe von Waren oder von Dienstleistungen zahlen darf, keinesfalls für das Rekrutieren neuer Repräsentanten. Um dies zu umgehen, strukturieren MLM- Firmen gewöhnlich ihre Provisionspläne so, dass das Rekrutieren rentabler ist (je mehr Leute rekrutiert wurden, desto höher der Level des Sponsors in der Hierarchie und desto höher seine Einkaufsrabatte und seine Provisionen an den Verkäufen seiner Downline).

logokleinRekrutierung

Die Anwerbung neuer Partner für ein MLM-Network Marketing Unternehmen bezeichnet man als Rekrutierung. Dabei wird der Rekrut in aller Regel unter dem Sponsor in dessen Downline eingereiht.

logokleinSponsor

Sponsor (auch Förderer genannt) ist innerhalb eines Networks der Repräsentant, der einen neuen Partner angeworben hat, der ihn einarbeiten sollte und dafür von dessen Verkäufen anteilige Provisionen erhält.

logokleinStrukturvertrieb

Der deutsche Ausdruck für Multilevel Marketing bzw. Network Marketing.

logokleinUpline

Alle jenen Personen, die in der Hierarchie einer MLM Network Marketing Vertriebsstruktur in direkter Linie über einem Repräsentanten angesiedelt sind.

logokleinVergütungsplan

Im MLM Network Marketing das Modell für die Provisionszahlungen über mehrere Ebenen einer Downline.

logokleinVertriebspartner MLM

Selbständige Händler (Repräsentanten), die durch ihren Vertrag mit einem MLM Unternehmen das Recht erworben haben, die Produkte dieses Unternehmens zu vertreiben und neue Vertriebspartner für ihre Downline zu rekrutieren.

Support